Keine geeignete Methode zur Kamerareinigung
Keine geeignete Methode zur Kamerareinigung

Wer kennt das nicht: schon wieder Staub auf dem Sensor, und das obwohl man doch nur mal ganz schnell das Zoom gegen das Makro im botanischen Garten getauscht hat. Ok – mitten in einer Pollenwolke zwar, aber das Gehäuse der Super-Pro-Magnesium-Top-Kamera sollte doch abgedichtet sein?!

Ja. ist es auch, zumindest so lange bis man das Objektiv abschraubt. Nun gut – der Staub ist auf dem Sensor. Wie er dorthin gelangt ist ist jetzt völlig egal. Was tun also? Ab in die Waschmaschine?! Besser nicht!

Um Staubentfernung geht es auf der neuesten Sonderseite von pawlik.viewing.

Heute nur was ganz kurzes – ich bin einfach nur noch Urlaubsreif…wird Zeit, dass ich mal wieder auf ein Schiff komme!

iPhone 4
iPhone 4

 

 

[Update:] Apple hat sich zu den Vorwürfen geäussert, leider sind noch immer Fragen nicht abschliessend geklärt (siehe Kommentar #9 weiter unten). Mehr Details auch im letzten Heise.de-Artikel zu dem Thema. Ausserdem: Updates der Linkliste.

[Update 2:] wie auf fscklog.com nachzulesen und in iTunes zu sehen ist hat Apple iOS Version 4.3.3 veröffentlicht. Darin soll ein Fix für die consolidated.db enthalten sein: Sie soll künftig nicht mehr ins iTunes Backup einbezogen werden und nur noch Daten der letzten 7 Tage enthalten.

http://www.fscklog.com/2011/05/die-direktdownloadlinks-zum-jüngst-veröffentlichten-ios-433.html

—–Originaltext, 1. Fassung.—–

Wie der Spiegel neulich (mal wieder) berichtet hat, sammelt die gute Firma Apple seit 2010 Positionsdaten auf den iPhones, welche prinzipiell die Erstellung von Bewegungsprofilen von iPhone Nutzern ermöglichen.

Fuck!

(Achtung: Ironie mit einem Kern Wahrheit): Android kann man nicht kaufen, weil Google alles mitliest (und nebenbei ähnlich nachlässig mit den Positionsdaten umgeht…), iPhone/iPad kann man nicht mehr kaufen weil Apple einem vorschreibt wie man mit den eigenen, auf dem IOS-Device gespeicherten Daten umgehen darf – und sich jetzt sogar dran macht geräte- und damit nutzerbezogene Bewegungsprofile klammheimlich zu speichern.

Windows Phone 7 kann man nicht kaufen weils nicht sauber funktioniert und ein fieses UI hat. Symbian ist technisch veraltet und nicht flexibel genug, meeGo klinisch tot. Was bleibt da noch? WebOS ist auch noch nicht wirklich ausgereift und ebenfalls Datenhungrig.

Wann kommen endlich stabile, sichere, offene und leicht zu bedienende, durchdachte Smartphones auf den Markt – von Firmen die nicht erst dein ganzes Leben haben wollen bevor du es benutzen darfst?!

Ich will einen Taschencomputer, der genau das tut was ich will und keine Big-Brother-Staubsauger-Maschine für die Hosentasche! Alternativen, anyone?

Immerhin regt sich langsam widerstand.

Was das in einem Fotoblog zu suchen hat? Ich nutze den elektronischen Faustkeil gerne als Kalender, Telefon, Mobilbrowser, E-Mail-Maschine und MP3-Player. Auch gelegentlich mal als Navisystem. Im (vor allem beruflichen) Alltag hat das Kommunikationsgerät inzwischen seinen festen Platz und ist oft eine Hilfe. Aber – wenn dadurch der Datenschutz flöten geht muss ich das Thema neu überdenken.

Ich möchte auch gerne einen Taschencomputer haben, auf dem ich selbst, ohne weitere Geräte, Software entwickeln kann, z.b. durch installation einer kleinen Entwicklungsumgebung und Anschluss einer Bluetoth-Tastatur (letzteres geht schonmal mit manchen Geräten…)

Eins ist jedenfalls sicher: Smartphones und Cloudcomputing funktionieren nur mit Vertrauen und Transparenz. Und Vertrauen erreicht man nicht durch Software die im Hintergrund unbegründet personenbezogene Daten sammelt.

Doch wieder zurück in die Handy-Steinzeit und ein olles Wählscheibenhandy kaufen? Kann auch nicht die Lösung sein. Apple sollte schnellstmöglich die Sammlung von Standortdaten durch ein Softwareupdate unterbinden – und sei es nur optional per Configswitch.

Weitere Links zum Thema:

fscklog über das Interview mit Steve Jobs
heise.de: iPhone-Positionsdaten-enthalten-kein-vollstaendiges-Bewegungsprofil
heise.de: Wirbel-um-Aufzeichnung-von-Ortungsdaten-im-iPhone
heise.de: Mac-Software-liest-gespeicherte-iPhone-Aufenthaltsorte-aus
fscklog.com: anmerkungen-zu-consolidateddb
fscklog.com: apples-antwortet-auf-fragen-rund-um-die-consolidateddb
http://www.iphoneblog.de/2011/04/21/liebe-panikmacher-ich-hasse-euch/