Pentax Q mit 01 Standard Prime 8,5mm 1:1,9Die Pentax Q hab ich ja damals ziemlich belächelt, als sie für roundabout 750 EUR rauskam. Ach was – heimlich ausgelacht hab ich Pentax, dass sie das Mirrorless-Konzept für den Alltag vergeigt hatten (Zu der Zeit wusste ich noch nicht, dass Pentax das mit der K-01 nochmal wiederholen würde).

Was ich damals nicht bedacht hatte: der erstaunlich gute Minisensor birgt ein paar handfeste, rattenscharfe Vorteile für bestimmte fotografische Nischen. Für Makro oder Astrofotografie zum Beispiel.

Ich hab ja wirklich lange gerätselt, warum Pentax eigentlich diese viel zu kleine Miniknipse namens Pentax Q, quasi den digitalen Nachfahren der Pentax Auto 110, in die Welt gesetzt hat, bis ich neulich mit ein paar Freunden zu fortgeschrittener Stunde auf dem Balkon stand um Sterne zu gucken.

Ein 7×50 Fernglas war definitiv nicht genug um irgendwas zu sehen und auch meine schnell herbeigeholte Nex-7 mit 1,7x Telekonverter und 300/2,8 Tele waren nicht genug um die Ringe vom Saturn auch nur ansatzweise im 100%-Crop erahnen zu können.

Saturn mit der Pentax Q fotografiert
Saturn mit der Pentax Q fotografiert

Also hab ich ein bisschen nachgedacht: “Wat machste?” Nikon J1? Neee – viel zu teuer und der Sensor auch nicht wirklich klein genug. Für weniger Geld bekommt man auch ne Olympus mit ähnlichem Crop-Faktor (2 statt 2,7x). Aber 2x crop + 1,7x TC + 300mm sind nur 1020mm. Fast ein bisschen wenig für die ganz weit entfernten Sachen.

Geht noch mehr? Jup! Die Pentax Q ist zur Zeit die einzige Systemkamera mit 5,5x Cropsensor UND Wechselbajonett UND extrem kleinem Auflagemaß sodaß ich mein Nikon-Tele daran verwenden kann. Aus der Q + TC17eII + AF-I 300/2,8 wird so ein hübsches 2805mm Fernrohr.

Pentax war auch noch so nett, den Preis einen Tag vor meiner Kaufentscheidung um ~43% zu senken. Also nicht nur perfekt geeignet für den Zweck sondern jetzt auch noch bezahlbar. *jippie*
Das schlimmste war wie immer: Das Warten. Als ich las, dass Amazon mit Hermes verschickt hatte, mit denen ich bis dahin ausnahmslos schlechte Erfahrungen gemacht hatte, befürchtete ich schon das Allerschlimmste. Unvorsichtigerweise schrieb ich auch noch irgendwas in der Richtung auf Twitter – woraufhin sich zu meinem großen Erstaunen innerhalb von wenigen Minuten der Hermes-Support meldete und mir versicherte, dass das Paket pünktlich ankommen werde. Tat es dann zwar doch nicht, sondern mit 1 Tag verspätung, aber Jan vom Hermes-Support war dermassen freundlich und flott, dass ich mich darüber sogar gefreut habe. Supporttechnisch und auch Qualitativ scheint sich bei Hermes wohl etwas zum positiven zu wenden. Top!

Pentax Q + TC 17 e II + Nikon AF-I 300/2,8

Heute war der Nikon-Pentax-Q-Adapter und die Q dann da – und ich musste natürlich gleich ein wenig rumprobieren, was man so mit umgerechnet 2805mm Brennweite alles anstellen kann.

Fazit: Eigentlich Immer noch nicht genug Brennweite für Astrofotos, aber immerhin kann man im 100%-crop die Saturnringe sehen! Wenn jetzt auch noch besseres (=weniger diesiges und weniger Großstadtbeleuchtetes) Wetter gewesen wäre, dann wäre das Bild vielleicht auch noch ‘nen Tacken schärfer geworden. So bin ich aber auch schon extrem zufrieden mit dem Ergebnis. :)

Auch der Mars war zu sehen:

Mars

Ich habe übrigens noch NIE eine so hochintegriert verarbeitete Digitalkamera gesehen – da kann im Gehäuse eigentlich kein einziger Millmeter mehr ungenutzt sein. Und RAW kann sie auch. Damit muss ich meine Meinung zur Pentax Q wohl etwas revidieren. Das wird mir beim K-01 Türstopper hoffentlich nicht passieren. :)

Gute Nacht(-fotos)!

Die D800E eines Freundes
Die D800E eines Freundes

Der Wartelistenwahnsinn für die Nikon D800 und D800E eskaliert so langsam und Canon hat die Auslieferung der 5D Mark III vorerst gestoppt, weil einige Beta-Tester, äh: 5D Mk III Käufer, ein deftiges Problem mit dem Belichtungsmesser festgestellt hatten. Peinlich, peinlich.

Im DXO Mark verliert die 5DIII gegen die D800 haushoch. Die D800 landet auf Platz 1, die 5DIII belegt Platz 10. Preis der beiden Kameras: nahezu identisch. Entweder ist die D800 zu billig oder die 5DIII zu teuer. Oder aber beides ist zutreffend.

Preiserhöhung bei Nikon und neue Produkte

Ein paar neue Produktankündigungen von Nikon gibt es auch noch. Eine 24MP APS-C D3200 mit günstigem WLAN-Adapter WU-1a und ein AF-S 28/1,8 werden kommen. Wobei das spannendste daran noch das AF-S 28/1,8 sein dürfte.

Als wäre das Alles noch nicht genug Wirbel hat Nikon zum 01.04.2012 die Preise für diverse Objektive klammheimlich erhöht, unter anderem für das 14-24/2,8, dass künftig knapp 2000 EUR kosten wird statt wie bisher schon freche 1650 EUR. Nikon, was soll das? Sowas kommt bei Kunden gar nicht gut an. Dann lieber eine neue Version auf den Markt bringen und 200 EUR draufschlagen. Wirkt ehrlicher. Eine Preiserhöhung für ohnehin schon überteuert wirkende Produkte ist ganz schlechtes Marketing.

Wartelistenwahnsinn

Vor einigen Tagen wollte ich mich beim Saturn an der Theresienwiese auf die Warteliste für eine D800E setzen lassen. Einfach so. Vorbestellen, drauf freuen und wenn sie abholbereit ist drüber nachdenken, ob man sie denn wirklich kaufen möchte. Eine Warteliste eben.

Im Ladengeschäft sagte man mir, ich müsse 321 EUR Anzahlen (10% des VK), wäre auf Platz 2, aber man könne mir nicht sagen, wann die Kamera geliefert werden wird. Auch erfuhr ich von der Verkäuferin auf Rückfrage, dass ein Storno nicht möglich wäre. Dies kam mir ob des bei Saturn eigentlich üblichen Umtauschrechts von 14 Tagen etwas merkwürdig vor, aber ich musste das erstmal als gegeben hinnehmen. Verärgert verliess ich das Geschäft ohne mich auf einer Warteliste eingetragen zu haben.

Eine wesentliche Information fehlte…

Wie sich später herausstellte hatte das Ganze in Wirklichkeit einen völlig anderen Hintergrund. Die wesentliche Information, die aus der scheinbaren Kundenverarschung einen echten Kundenservice werden lässt wurde mir leider vorenthalten. Und ein anderer Teil war schlichtweg falsch.

Einem Bekannten, der zufällig am darauffolgenden Tag seine vorbestellte D800E im gleichen Planetenmarkt abholen konnte erzählte ich die Geschichte. Von ihm erfuhr ich, dass er, als er vor etwa einer Woche dort vorbestellt hatte, auf Platz 1 der D800E Warteliste war und dass er keine Anzahlung leisten musste. Ausserdem bekam er auch gesagt, dass er mit Sicherheit bei der ersten Lieferung berücksichtigt werden würde, auch wenn nur eine Kamera geliefert wird. Er hatte also quasi auch noch einen groben Liefertermin mitgeteilt bekommen. Also genau so wie das eigentlich laufen sollte.

Freundlicherweise nahm mein Bekannter meine Beschwerde mit und Sprach den Abteilungsleiter der Fotoabteilung darauf an. Wie sich herausstellte hat Nikon offenbar den Vergabeschlüssel geändert. Zitat:

…Nikon hat seine Bestellpolicy letzte Woche geändert:
BISHER: Zuteilungsquote % Bestellmenge […]
NEU: Zuteilungsquote % offener angezahlter Vorbestellungen des Händlers

Daraufhin hat Saturn sofort reagiert um seine Kunden mit möglichst vielen Geräten versorgen zu können. Auch das mit der Stornierung der Vorbestellung sei so nicht richtig, da hätte mich die Verkäuferin falsch informiert. Zitat:

…Wie beim Onlinegeschäft bleibt es [Anm. d. Autors: die Vorbestellung] aber unverbindlich, da auch Saturn 14-Tage Rückgabe einräumt. Ausserdem musst Du nicht abholen, kriegst dann die Anzahlung ausgezahlt.

Die Folge davon? Ich kaufe künftig nur noch beim Abteilungsleiter. Wenn ich dort überhaupt noch was kaufe. Im Moment bin ich jedenfalls noch etwas verstimmt.

Aber die nächste Hardwareanschaffung kommt bestimmt. ;-)